Wiener Philharmoniker

online ab € 37,-
Dienstag 22. Februar 2022
20:00, Großer Saal
Valery Gergiev Valery Gergiev © Alte Oper Frankfurt, Wonge Bergmann

Wiener Philharmoniker Valery Gergiev Leitung

Sergej Prokofjew Romeo und Julia. Auszüge aus den Suiten Nr. 1 op. 64a und Nr. 2 op. 64bPiotr Iljitsch Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Man müsse kein Zauberer sein, um aus Werken der russischen Romantik klingende Märchenerzählungen zu kreieren, davon ist Valery Gergiev überzeugt. Denn reich gesegnet ist Russland an Komponisten, die mit Tönen zu erzählen und farbenprächtige Orchestergemälde zu entwerfen wussten. Gergiev macht keinen Hehl aus seiner Vorliebe für die russische Romantik und heraufdämmernde Moderne und erweist sich regelmäßig als deren herausragender Advokat. Dass ihm mit den Wiener Philharmonikern ein charaktervoller Klangkörper für sein russisches Orchesterfeuerwerk zur Verfügung steht, versteht sich von selbst.

Davor
16:00 – 17:45 Foyer Ebene 2
Alte Oper Campus
Kienzles Klassik
Prokofjew und die Klage um Liebe und Tod
Ein Musikseminar für Wissbegierige mit Dr. Ulrike Kienzle

Hinweis: Für das Konzert sind derzeit nur noch wenige Tickets erhältlich. Aufgrund aktueller Beschlüsse des Landes Hessen kann die Alte Oper Frankfurt am 1. November zum Konzertbetrieb mit voller Saalbelegung (anstelle „Schachbrett“-Belegung) zurückkehren. Der Vorverkauf für die zusätzlichen Kartenkontingente in allen Preiskategorien beginnt am 6. Oktober. Auch Abonnements für die Reihen Orchester Premium und Sonntagabend sind zu diesem Zeitpunkt wieder in allen Preisklassen verfügbar. Bereits gekaufte und gedruckte Tickets behalten ihre Gültigkeit. / 21.9.2021

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt
Konzertpate: Société Générale