Musikfest Eroica
Jazz im Mozart Saal

Barry Guy: The Blue Shroud

online ab € 26,-
Samstag 28. September 2019
20:00, Mozart Saal
Barry Guy Barry Guy © Francesca Pfeffer

Barry Guy Kontrabass und LeitungSavina Yannatou GesangAgusti Fernandez KlavierBen Dwyer GitarrePercy Pursglove TrompeteMaya Homburger ViolineFanny Paccoud ViolaMarc Unternährer TubaTorben Snekkestad Sopran- und TenorsaxofonMichael Niesemann Altsaxofon und OboePer Texas Johansson Tenorsaxofon und KlarinetteJulius Gabriel Bariton- und SopransaxofonLucas Niggli SchlagzeugRamon Lopez Percussion

Im Anschluss gegen 21.30 im Foyer Ebene 2:
Nach(t)konzert & An der Bar mit Barry Guy, Maya Homburger und Hermann Kretzschmar
Eintritt frei

Barry Guys Kompositionszyklus „The Blue Shroud“ ist eine klingende Hommage an Picassos Bild „Guernica“ und zugleich, passend zum Musikfestthema, ein Kommentar zu einem politischen Thema mit den Mitteln der Kunst. Erinnert wird an die Verhüllung des bekannten Gemäldes (mit dem Picasso selbst im Jahr 1937 den Terror des Krieges angeprangert hatte) durch einen blauen Vorhang, vor dem Colin Powell 2003 im Gebäude der UN der Welt den Einmarsch von Truppen der USA und einer „Koalition der Willigen“ in den Irak ankündigte. Guys Komposition thematisiert den Krieg als menschliche Erfahrung, die im Laufe der Jahrhunderte vielfach Ausdruck in der Musik gefunden hat. Seine Komposition arbeitet mit Techniken der Neuen Musik ebenso wie mit Barockmusik und Jazzimprovisation sowie einem Gedicht der irischen Schriftstellerin Kerry Hardie, welches auf Motiven von Picassos Bild basiert.

Gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain.
Ein Projekt im Rahmen von BTHVN2020, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Präsentiert von FRIZZ Das Magazin