Alte Oper Campus

Kirschnereits Klavierkosmos

Erkunden und Hören mit Matthias Kirschnereit: Original und Bearbeitung

Montag 24. Januar 2022
18:00, Clara Schumann Foyer
Matthias Kirschnereit Matthias Kirschnereit © Maike Helbig

Aktuelle Zugangsvoraussetzungen
- Ein Corona-Impfnachweis über eine vollständige Corona-Schutzimpfung
- ODER ein Genesenennachweis
- SOWIE ZUSÄTZLICH ein Nachweis über einen negativen Coronavirus-Test (Antigen-Schnelltest)

- Im ganzen Haus gilt durchgehend Maskenpflicht
- Es bestehen Abstandsregeln und entsprechende Saalpläne mit Platzsperrungen

Die ausführlichen Informationen finden Sie unter: www.alteoper.de/corona



Dem Rezital des Pianisten Sergei Babayan stellt Kollege Matthias Kirschnereit einen Einblick in die „Pianisten-Werkstatt“ voran. In „Kirschnereits Klavierkosmos“ beschäftigt sich der Pianist und Pädagoge mit Themen, die an das Programm des Abendkonzerts anknüpfen, um sie in einem einstündigen Gesprächskonzert auf ganz eigene Weise zu verhandeln. Wo gehören die Bachbearbeitungen eines Ferruccio Busoni eigentlich hin – mehr zu Bach oder mehr ins späte 19. Jahrhundert? Woher rührt, gerade in Deutschland, die Skepsis gegenüber dem Schaffen Rachmaninows, woher der Verdikt des Edelkitsches? Was hat es mit Schumanns „Kreisleriana“ auf sich – ist sie sein dunkelstes Opus? Mit diesen und anderen Fragen befasst sich Kirschnereit in Wort und Spiel.

Projektpartner Alte Oper Campus: Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen