Olivier Latry, Orgel

Sonntag 30. Januar 2022
20:00, Großer Saal
Olivier Latry Olivier Latry © Deyan Parouchev, HR

Olivier Latry Orgel

Johann Sebastian Bach Ricercare a 6 aus "Das Musikalische Opfer" BWV 1079Charles-Marie Widor / Johann Sebastian Bach Marche du Veilleur de nuit, Mattheus-Final
aus "Bachs Memento"
Eugène Gigout / Johann Sebastian Bach Air célèbre aus der Pfingstkantate BWV 68Franz Liszt Präludium und Fuge über B.A.C.H. (Bearb. von J. Guillou)louis Vierne Hymne au soleil, Feux follets, Clair de lune, Toccata aus "Pièces de Fantaisie" op. 53Olivier Latry Improvisation

19.00 Uhr Konzerteinführung durch Christian Kabitz

Als im April 2019 die Welt bestürzt auf die Bilder der brennenden Kathedrale Notre-Dame schaute, betraf ihn die Schreckensnachricht auf ganz eigene Weise: Olivier Latry ist seit mehr als drei Jahrzehnten Titularorganist an der Cavaillé-CollOrgel der Kirche. Zwar blieb das Instrument von Wasser und Hitze weitgehend verschont, allerdings wird es noch Jahre dauern, bis die Orgel wieder bespielbar ist. Mehr Zeit für Tourneekonzerte also – jedoch musste Latrys für Oktober 2020 geplantes Debüt an der Alten Oper coronabedingt abgesagt werden. Jetzt aber folgt der Organist der Einladung nach Frankfurt mit einem Rezital, das das Schaffen Bachs im Spiegel französischer Orgelmusik zeigt.

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt