Mozarts Todestag

KRISTIAN BEZUIDENHOUT, Klavier

Nach(t)konzert

Sonntag 05. Dezember 2021
21:00, Mozart Saal
Kristian Bezuidenhout Kristian Bezuidenhout © Marco Borggreve

Kristian Bezuidenhout Klavier Hába Quartett: Sha Katsouris ViolineArtur Podlesniy ViolinePeter Zelienka ViolaArnold Ilg VioloncelloSebastian Wittiber FlöteJosé Luis García Vegara OboeBoguslaw Furtok KontrabassFriedrich Heinrich Kern GlasharmonikaSascha Reckert Glasharmonika

Wolfgang Amadeus Mozart Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 „Eine Kleine Nachtmusik“
Fantasie für Klavier c-Moll KV 475
Adagio und Rondo für Glasharmonika, Flöte, Oboe, Viola und Violoncello c-Moll KV 617
Fantasie für Klavier d-Moll KV 397
Adagio für Glasharmonika KV 356 (617a)

Eine Verbeugung zu später Stunde: Mit ebenso poetischen wie quicklebendigen Tönen erweist dieses Nach(t)konzert Mozart die Ehre – ganz, wie es dem Tausendsassa unter den klassischen Komponisten gefallen hätte. Kristian Bezuidenhout, das Frankfurter Hába Quartett und weitere Interpret*innen zeigen bekannte und überraschende Gesichter Mozarts zugleich. Hier der ausgelassene, dort der nachdenkliche, fast romantische Meister, der neugierig den Klangraum erweitert. Ins Rampenlicht tritt dabei ein seltener Gast: Der Glasharmonika hat Mozart einige seiner Kompositionen gewidmet, die im originalen Klanggewand nicht oft zu hören sind.

Eintritt frei / gesondertes Einlassticket erforderlich