Musikfest The Unanswered Question / Weltmusik im Mozart Saal

Diesseits und Jenseits von Afrika

online ab € 26,-
Mittwoch 30. September 2020
20:00, Mozart Saal
Tamala / Trio Ivoire Tamala / Trio Ivoire © Dieter Telemans / Volker Beushausen

Trio Ivoire: Hans Lüdemann KlavierAly Keita Balafon, SanzaChristian Thomé Schlagzeug, Perkussion Tamala: Mola Sylla Gesang, Xalam, KalimbaBao Sissoko KoraWouter Vandenabeele Violine

Im Anschluss
Gespräch mit den Künstler*innen des Abends
Moderation: Birgit Ellinghaus
Dauer: ca. 30 Minuten

Zu einer poetisch­musikalischen Reise laden zwei europäisch­afrikanische Ensembles ein und eröffnen damit einen Dialog zweier Kontinente. Kolonialismus, Fremdbestimmung, Emanzipation und Unabhängigkeit sind Schlagworte, die die Beziehungen zwischen Afrika und Europa bis heute prägen und offene Fragen zurücklassen. Aus Deutschland und der Elfenbeinküste stammen die Mitglieder des Trios Ivoire: Hans Lüdemann und Christian Thomé sowie der „Magier des Balafons“, Aly Keïta. Die beiden Senegalesen Mola Sylla und Bao Sissoko fanden sich in Brüssel mit dem belgischen Folk­-Geiger Wouter Vandenabeele zusammen. Im Ensemble Tamala verstehen sie sich als Friedensstifter und Advokaten der Völkerverständigung. Ihr subtil ausbalanciertes, lustvolles Spiel changiert mit emotionaler Tiefe und kreativer Energie zwischen Traditionen, Visionen und Experimenten, zwischen afrikanischer Polyrhythmik und europäischer Polyphonie.


Dauer des Konzerts: ca. 80 Minuten o. Pause

Das Musikfest "The Unanswered Question" wird gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain