Fokus Nicolas Altstaedt

Nicolas Altstaedt, Violoncello

online ab € 25,60
Freitag 06. März 2020
19:00, Mozart Saal
Nicolas Altstaedt Nicolas Altstaedt © Marco Borggreve

Nicolas Altstaedt Violoncello

Johann Sebastian Bach 6 Suiten für Violoncello solo:
Nr. 1 G-Dur BWV 1007
Nr. 2 d-Moll BWV 1008
Nr. 3 C-Dur BWV 1009
Nr. 4 Es-Dur BWV 1010
Nr. 5 c-Moll BWV 1011
Nr. 6 D-Dur BWV 1012

Konzerteinführung mit Christian Kabitz um 18:15 im Mozart Saal

Johann Sebastian Bachs Suiten für Violoncello solo sind Zentralgestirne der Cello-Literatur. Kein Cellist, der nicht ihren unschätzbaren Wert für die musikalische wie gleichermaßen technische Entwicklung des Cellos anerkennen würde. Bach hat mit seinen sechs Solosuiten zur Emanzipationsgeschichte dieses Instruments ein bedeutendes Kapitel beigetragen. Selbstverständlich sind diese Meisterwerke auch für Nicolas Altstaedt Bausteine, die innerhalb seines Fokus einen unumstößlichen Platz haben sollen: „Bach ist ein musikalisches Zentrum, an dem niemand vorbeikommt“, sagt er. „Es ist offene Musik, Polyphonie, aus allen Bereichen des Lebens geschöpft, Tänze, die barfuß getanzt werden.“ Auch wenn Altstaedt Bachs Suiten auf modernem Instrument spielt, ist seine Interpretation von den Erkenntnissen über ihre Entstehungszeit geprägt. Und gleichzeitig ist sein Zugriff auf die Werke völlig heutig: Frisch, mit Risikofreude und straffen Tempi gibt Altstaedt ungewohnte Ansichten von den Suiten, die meilenweit vielschichtiger sind, als es das Wort „solo“ suggeriert.