Musikfest Fremd bin ich...

Winterreise +

Programm nach einer Soiree von Clara Schumann und Julius Stockhausen am 27. November 1862 in Hamburg im Großen Würmerischen Saal

online ab € 26,-
Samstag 23. September 2017
20:00, Mozart Saal
Julian Prégardien Julian Prégardien © Marco Borggreve

Julian Prégardien TenorMichael Gees Klavier

Franz Schubert Winterreise D 911
ergänzt durch Klavierwerke von Scarlatti, J. S. Bach und Mendelssohn sowie Improvisationen von Michael Gees

Im Anschluss gegen 22.00 Uhr, Foyer Ebene 2
An der Bar mit Julian Prégardien und Michael Gees
Moderation: Prof. Dr. Thomas Seedorf
Eintritt frei, Dauer: ca. 30 Minuten

Die „Winterreise“ – ein hochheiliges Gefüge, das nur ununterbrochen als gesamter Zyklus aufgeführt werden darf? Mitnichten, finden Julian Prégardien und sein Klavierpartner Michael Gees. Das Liedduo hat den Zyklus einer intensiven Innenschau unterzogen und mit zahlreichen weiteren Kompositionen und Improvisationen durchwirkt. Mit historischem Vorbild ist eine gedankenreiche Interpretation und ein lebendiger Kommentar des Originals entstanden: In enger Anlehnung an einen Liederabend, den Julius Stockhausen und Clara Schumann 1862 in Hamburg gestalteten, haben der Tenor und der Pianist eine Soiree entwickelt, die, so Gees, „die Winterreise in einen sinnvertiefenden Kontext geeigneter Kompositionen und Improvisationen stellt und Räume gewährt, in denen aus Zuhörern Winterreisende werden können bzw. dürfen.“ Denn Julian Prégardien und Michael Gees sind sich sicher: Franz Schubert und Wilhelm Müller wollten nicht, dass ihr Werk unter Denkmalschutz gestellt wird, sondern, dass es lebt und wirkt.


Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array