Mitten am Rand

PICTURE MY LIFE

Filmstories aus Simbabwe

Samstag 19. November 2022
17:30, Albert Mangelsdorff Foyer
Tsitsi Dangarembga Tsitsi Dangarembga © Privat

Filmbeiträge und Gespräch mit
Tsitsi Dangarembga Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels 2021
Olaf Koschke Filmproduzent
Martin Schult Moderation

Tsitsi Dangarembga, Friedenspreisträgerin von 2021, und ihr Mann Olaf Koschke bilden seit 2009 junge Frauen in Zimbabwe in allen filmtechnischen Bereichen aus. In ihrem „Institute of Creative Arts for Progress in Africa“ (ICAPA) produzieren sie Filme mit dokumentarischen Charakter, die das Leben in diesem südafrikanischen Land nachzeichnen, das lange unter der Apartheid litt und auch jetzt noch einen schwierigen Weg hin zu einem demokratischen System vor sich hat, der durch wirtschaftliche Not und dem Aufeinandertreffen von verheißungsvoller Moderne und dem Festhalten an Traditionen geprägt ist.
Mit Filmbeiträgen und einem Gespräch mit Tsitsi Dangarembga und Olaf Koschke folgt das Publikum den beiden in ein Land, in dem die künstlerische Kreativität dabei hilft, gesellschaftliche Missstände aufzugreifen und diese zu verarbeiten.

Projektpartner Mitten am Rand: Aventis Foundation