BERLINER PHILHARMONIKER

Montag 07. November 2022
20:00, Großer Saal
ausverkauft
Kirill Petrenko Kirill Petrenko © Stephan Rabold

Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko Leitung

Gustav Mahler Sinfonie Nr. 7

„Vom leuchtenden Überdur bis zum finstersten Schatten“ – so fasste einst Theodor W. Adorno die höchst unterschiedlichen Klangwelten zusammen, die Gustav Mahlers siebte Sinfonie kennzeichnen. Gerade diese verwirrende Komplexität reizt die Berliner Philharmoniker und ihren Chefdirigenten Kirill Petrenko. Unter Einsatz von Herdenglocken, Gitarre und Mandoline und mit einem avantgardistischen Anspruch, der aus romantischen Dimensionen bereit hörbar ausbricht, zeigt die Sinfonie einen berauschenden Klangfarbenschatz, der bei den Berlinern und Petrenko genau in den richtigen Händen liegt.

Davor
18:00 – 19:30 Albert Mangelsdorff Foyer
Alte Oper Campus
Kienzles Klassik
Mahler und der Zauber der Nacht
Ein Musikseminar für Wissbegierige mit Dr. Ulrike Kienzle
Eintritt frei, Einlass mit Ticket für das Abendkonzert

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt