Helaba CLASSICnights
Fokus Philippe Herreweghe

Orchestre des Champs-Élysées

online ab € 30,-
Freitag 15. November 2019
20:00, Großer Saal
Philippe Herreweghe Philippe Herreweghe © Michiel Hendrycks

Orchestre des Champs-Élysées Philippe Herreweghe LeitungIsabelle Faust ViolineMarie-Elisabeth Hecker Violoncello

Johannes Brahms Doppelkonzert a-Moll op. 102Antonin Dvořák Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Auch Instrumentalmusik kann von Sprache geprägt sein, findet Philippe Herreweghe – und nennt als Beispiel die Sinfonien von Johannes Brahms, deren besonderer sprachlicher Duktus ihm den Schlüssel zu einer überzeugenden Interpretation liefert. Mit Brahms, das zeigt der erste von drei Abenden, an denen sich Philippe Herreweghe als Fokus-Künstler der Spielzeit 2019/20 vorstellt, hat sich der flämische (und ausgezeichnet Deutsch sprechende) Dirigent immer wieder intensiv befasst – unter anderem unlängst mit einer hochgelobten Einspielung der Vierten, die er sich selbst zum 70. Geburtstag schenkte. Wenn Musik spricht, dann wären es im Falle des Brahms’schen Doppelkonzerts Worte der Versöhnung: Brahms suchte mit diesem Werk die Freundschaft mit dem Geiger Joseph Joachim, mit dem er sich entzweit hatte, neu zu beleben. Isabelle Faust und Marie-Elisabeth Hecker lassen dafür ihre Instrumente in die Rollen der verhinderten Freunde schlüpfen, und das Orchestre des Champs-Élysées sorgt für Harmonie.

Mit freundlicher Unterstützung der Helaba - Landesbank Hessen-Thüringen