Blechschaden - Münchner Philharmoniker

online ab € 26,70
Dienstag 28. Januar 2020
20:00, Großer Saal
Blechschaden Blechschaden © Georg Thum

Münchner Philharmoniker Bob Ross Moderation

Klassiker, Regionales, Musical-Hits und Pop-Hymnen

Der ganz besondere Konzertabend - mit den längst zum Kult-Ensemble avancierten Blechbläsern der Münchner Philharmoniker um den witzig-quirligen Bob Ross! Variation, Unterhaltung, Spaß - Volldampf und ebenso Sentimentalität - kurzum: ein Spaziergang durch die Welt der Musikklassiker, von Mozart bis Michael Jackson.

Alles begann im Jahre 1954 in Schottland: Bob Ross erblickte das karge Licht seiner sparsamen Heimat mit einem einzigen Schrei. 38 Jahre später steht der "Classic Clown" mit seinem Ensemble "Blechschaden" in Taipeh vor 50.000 schreienden und applaudierenden Musikfans. Dazwischen lag harte Arbeit und Training bis zur Perfektion. Bob Ross bekam den Dirigier- und Kompositionspreis an der Königlichen Hochschule für Musik in Glasgow, er war Hornist an den Staatstheatern von Wiesbaden und Essen und bei den Bayreuther Festspielen engagiert, bis er schließlich zu den Münchner Philharmonikern kam. Fasziniert, inspiriert und animiert von der musikalischen und gesellschaftlichen Tradition der schottischen Brass-Bands, fand er unter seinen Philharmoniker-Kollegen Gleichgesinnte für die Produktion dieser ungewöhnlichen Musik. "Und weil ich die Noten gekauft habe, durfte ich auch dirigieren", meint Bob Ross. "Wenn ich unsere Zuschauer beim Dirigieren zum Lachen bringe, komme ich so außer Atem, dass ich nicht noch selber mitspielen kann."

"Blechschaden" ist das Spezialprogramm der Münchner Philharmoniker. In Europa, Asien, Israel und Amerika begeistert das außergewöhnliche Ensemble seine Zuhörer, denn nicht allein der gute Ton der elf Klasse-Musiker entscheidet über den Erfolg. Nach dem Motto "Das Auge hört mit" liefert der quirlige Bob Ross überraschende "Einlagen", die dem Zuschauer das Zuhören noch amüsanter machen. Kein Denken an Langeweile. "Blechschaden" und Bob Ross setzen auf Variationen, auf skurrile Interpretationen, auf Unterhaltung und Spaß, auf Volldampf und samtige Sentimentalität, kurz: auf alles, was ungewöhnliche Musik noch ungewöhnlicher erscheinen lässt. Diese Vorgaben verlangen Perfektion, und die ist für die Musiker - alle in Diensten der Münchner Philharmoniker - eine Selbstverständlichkeit.