Mainova Spitzenklänge
Fokus London Symphony Orchestra

London Symphony Orchestra

online ab € 33,-
Montag 28. Oktober 2019
20:00, Großer Saal
Sir John Eliot Gardiner Sir John Eliot Gardiner © Alte Oper Frankfurt / Tibor Pluto

London Symphony Orchestra Sir John Eliot Gardiner LeitungTruls Mork Violoncello

Antonin Dvořák Violoncellokonzert h-Moll op. 104Josef Suk Sinfonie Nr. 2 c-Moll op. 27 „Asrael“

Im Anschluss
An der Bar mit Mitgliedern des London Symphony Orchestra
Dauer: ca. 30 Minuten

Persönliche Beziehungen stehen im Mittelpunkt des ersten Konzertes, das das London Symphony Orchestra (LSO) im Rahmen seines Fokus-Schwerpunkts gestaltet. Dreimal sind die Londoner in dieser Saison in der Alten Oper zu erleben und bringen dafür drei Dirigenten mit, die einen engen Bezug zur jüngeren Geschichte des LSO haben: Im ersten Konzert steht mit Sir John Eliot Gardiner eine der großen Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit am Pult. Seit vielen Jahren schon trifft der Brite von historisch informierter Warte auf das Orchester, das jeder Epoche der abendländischen Musikgeschichte mit Neugier begegnet und sich nicht zuletzt durch seine Vielseitigkeit profiliert hat.
Antonín Dvorák, der sich in England so wohl fühlte, schrieb in Amerika sein Cellokonzert und ließ es von seinem Heimweh nach Böhmen und der Trauer um die verstorbene Schwägerin erzählen. Nicht allein dem Andenken an seinen Schwiegervater Dvorák widmete wiederum Josef Suk seine zweite Sinfonie: Auch den Tod von Dvoráks Tochter Ottilie, Suks Ehefrau, verarbeitete der Komponist darin.

Mit freundlicher Unterstützung der Mainova AG und der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt