Bamberger Symphoniker

online ab € 30,-
Sonntag 19. Januar 2020
19:00, Großer Saal
Hélène Grimaud Hélène Grimaud © Mat Hennek

Bamberger Symphoniker Jakub Hrůša LeitungHélène Grimaud KlavierKateřina Kněžíková Sopran

Maurice Ravel Klavierkonzert G-DurGustav Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Brillante Pianistin, inspirierte Schriftstellerin, engagierte Umweltschützerin – das sind nur einige der Facetten Hélène Grimauds. Facetten, die die Künstlerin auf fulminante Weise in ihren Interpretationen zu bündeln versteht: Meditativ und impulsiv zugleich ist ihr Klavierspiel, intellektuell und emotional in einem. Bei einem Konzert wie dem von Maurice Ravel kann Grimaud alle ihre Fähigkeiten auf einmal einsetzen, denn: Was für eine Bandbreite tut sich in diesem Werk auf! Freche Jazz-Elemente stehen neben elegischen Reflexionen; mal jagt die Solostimme in perlenden Kaskaden über die Tastatur, mal begibt sie sich in einen intimen melancholischen Dialog mit dem Orchester. Eine Musik voller Möglichkeiten, ähnlich kontrastreich wie Mahlers vierte Sinfonie, die zwischen unbekümmerter Naivität und überirdischer Weisheit changiert, doppelbödig das Paradies sucht und zugleich die Risse der Welt zeigt. Ein poetisches Konzertprogramm, das den Kosmos des menschlichen Seins mit einer wohltuenden Portion Humor durchmisst.