Fokus Exodus nach Hollywood

King Kong: Musik und Film

Donnerstag 14. November 2019
20:00, Großer Saal
Array

hr-Sinfonieorchester Frank Strobel LeitungValentino Worlitzsch VioloncelloManfred Callsen Conférencier

Max Steiner Musik aus dem Film "Gone with the Wind"Franz Schreker Vorspiel zu einem Drama. "Die Gezeichneten"Erich Wolfgang Korngold Violoncellokonzert C-Dur op. 37Max Steiner Filmsinfonie "King Kong" (USA 1933, R: Marian C. Cooper, Ernst B. Schoedsack, OmU) Collage zur Originalmusik (Arr. Stefan Behrisch)

Hollywood, ein Sehnsuchtsort? Nur bedingt galt das für jene Komponisten, die das Naziregime aus Europa vertrieben hatte. Die ihre künstlerische Heimat tauschen mussten gegen eine neue, unbekannte Welt. Wien hieß für nicht wenige die alte Heimat – und die Wiener Spätromantik eines Gustav Mahler hatte ihre Musik- sprache geprägt. Nicht von ungefähr klingt Hollywood nach Wien und seiner spätromantischen Sinfonik, die mit ihren Komponisten Einzug und Weiterentwicklung in der amerikanischen Filmmusik gefunden hat. Frank Strobel, der sich in der spannungsreichen Schnittmenge von Konzert- und Kinosaal bestens auskennt, taucht für uns ein in die Klangwelt der 1930er Jahre, die für Europa ein dramatisches künstlerisches Ausbluten, in Hollywood jedoch ungeahnte neue Möglichkeiten zeitigten. Als audiovisueller Höhepunkt des ersten Abends unseres Fokus-Festivals „Exodus nach Hollywood“ wird eine Kurzfassung von „King Kong“ gezeigt, zu dem Max Steiner den Soundtrack lieferte. Sein Verdienst ist es, aus dem Geist des Wiener Musiklebens um 1900 heraus das Wechselspiel von Bild und Ton völlig neu entworfen zu haben.

Dauer des Konzerts: 2 Stunden inkl. Pause

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array