Jazz im Mozart Saal

Deep Schrott

online ab € 23,-
Freitag 02. Februar 2018
20:00, Mozart Saal
Deep Schrott Deep Schrott © Helmut Hergarten

Andreas Kaling Bass-SaxofonWollie Kaiser Bass-SaxofonJan Klare Bass-SaxofonDirk Raulf Bass-Saxofon

Im Anschluss
An der Bar mit den Künstlern des Abends
Moderation: Hans-Jürgen Linke
Eintritt frei

Auch im Jazz begegnet man nicht allzu häufig einem Bass-­Saxofon. Wenn eines dieser Instrumente auf der Bühne ist, zieht es unvermeidlich die Blicke an. Das Quartett Deep Schrott wartet mit dem spektakulären Auftritt von vier Bass-­Saxofonen auf und kann sich mit dem spekulativen, aber plausiblen Titel schmücken, das vermutlich einzige Bass-­Saxofon-­Quartett im Universum zu sein. Deep Schrott besteht aus vier erfahrenen Bühnenmusikern, die ihre unterschiedlichen Vorlieben in das Repertoire der Gruppe einbringen. Die Erfahrungen erstrecken sich von Theater-­ und Bühnenmusik über die rätselhaft freigeistig improvisierende Großformation „The Dorf“ bis hin zur „Kölner Saxophon Mafia“. Das Repertoire der Band hat sich ständig erweitert und reicht von wohlbekannten Stücken der internationalen Popmusik – von Bob Dylan, Nirvana, Beatles, Black Sabbath – bis zu Liedern von Friedrich Holländer, Hanns Eisler und Franz Schubert. Ja, Schubert: Wer hätte nicht Vergnügen daran, Schuberts „Leiermann“ zu hören, gespielt von vier subtil intonierenden Bass-Saxofonen?

Präsentiert von FRIZZ Das Magazin