Christian Gerhaher, Bariton
Gerhold Huber, Klavier
Ulrich Tukur, Stimme

online ab € 40,-
Freitag 13. April 2018
20:00, Mozart Saal
Christian Gerhaher Christian Gerhaher © Thomas Egli

Johannes Brahms 15 Romanzen aus Ludwig Tiecks „Magelone“ op. 33Ludwig Tieck Die wundersame Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Grafen Peter von Provence (Fassung von Martin Walser)

„Wenn ich Brahms-­Lieder singe, fühle ich mich wie eine Bratsche“, so hat es Christian Gerhaher einmal formuliert – der übrigens selbst einst Geige spielte und im Sohn des Geigenlehrers seinen vertrautesten Klavierpartner fand, nämlich den Pianisten Gerold Huber. Brahms-­Lieder seien üppiger, schwerer und dunkler als die der anderen Romantiker, so Gerhaher. Einen eigenwilligen, weil von zahlreichen Zwischentexten durchsetzten Brahms-­Zyklus wird der Bariton in der Alten Oper vorstellen: „Die schöne Magelone“, Brahms Vertonungen von 15 Romanzen einer 1797 von Ludwig Tieck neu gefassten mittelalterlichen Liebesgeschichte, die wiederum Martin Walser speziell für das Liedduo Gerhaher-­Huber als aktualisierte literarisch­musikalische Aufführungsfassung adaptierte. Walser selbst ist ein bekennender Bewunderer des Liedsängers aus Niederbayern, denn der singe „eben wie schon lange nicht mehr gesungen wurde“. Ulrich Tukur wird Walsers Text vortragen, eine „sehr romantisch geschnitzte Prosa“, so Martin Walser, die er so „schonungsvoll wie möglich erneuert“ habe.


Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array
?>