Evgeny Kissin, Klavier

Freitag 24. Januar 2014
20:00, Großer Saal
Evgeny Kissin (c) Felix Broede / EMI

Evgeny Kissin Klavier

Franz Schubert Klaviersonate Nr. 18 D-Dur D 850 „Gasteiner Sonate“Alexander Skrjabin Klaviersonate Nr. 2 gis-Moll op. 19 „Sonata fantasia“
Etüden aus op. 8

Obwohl Evgeny Kissin schon mit 17 zum Star wurde, als er 1988 unter Herbert von Karajan in der Berliner Philharmonie auftrat, gehörte er doch nie so recht in die Schublade des ewig lächelnden „Jungstars“. Angepasst wollte er weder sein, noch spielen – Qualitäten, die sich jetzt erst recht auszahlen! Heute, mit Anfang 40, gehört
Evgeny Kissin zu den beeindruckendsten Persönlichkeiten der Pianistenzunft. Jeder Ton ist durchdacht und zugleich so voller Leidenschaft; und diese Gratwanderung zwischen Perfektion und Wagnis lässt jedes seiner Konzerte zu einer Grenzerfahrung werden. Damit zeichnet er sich als optimaler Interpret für Alexander Skrjabins kraftvolles, spätromantisches Klavierwerk aus. Und dass er die zahlreichen virtuosen Klippen von Skrjabins Etüden ohnehin mühelos meistern wird, steht außer Frage!
 
Veranstaltungsende ca. 21.50 Uhr

Veranstalter

PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion GmbH & Co. KG