Junges Konzert

hr-Sinfonieorchester

Paris - New York

Donnerstag 09. März 2023
19:00, Großer Saal
Lukas & Arthur Jussen Lucas & Arthur Jussen © Marco Borggreve

Lucas Jussen & Arthur Jussen Klavier hr-Sinfonieorchester Alain Altinoglu Leitung

Claude Debussy Prélude à l'après-midi d'un fauneFrancis Poulenc Konzert für zwei Klaviere d-MollEdgar Varèse Amériques

Was die Ehrlich Brothers für den Bühnen-Zauber, das sind Lucas und Arthur Jussen für den Tasten-Zauber: Die beiden Brüder aus den Niederlanden, beide Mitte zwanzig, haben magische Hände – und ein enorm smartes Auftreten. Wobei die Sirene in diesem „Jungen Konzert“ dann doch nicht dort ertönt, wo sie gerade spielen. Das Konzert für zwei Klaviere von Francis Poulenc werden die Jussen-Brüder mit nach Frankfurt bringen, eine gewitzte Musik, wahnsinnig geistreich und Esprit-geladen, mit Mozart-Anklängen und kräftigen Perkussions-Akzenten. Ein knappes Dutzend Schlagwerker ist bei „Amériques“ beschäftigt, einer davon bedient eine Sirene – New Yorker Polizeiautos haben Edgard Varèse dazu inspiriert, er wollte den Klang der für ihn neuen Welt hörbar machen. Und dieser Klang ist eine Erfahrung: Laut, ja mitunter lärmend, mächtig und impulsiv geht es da zu, das riesengroß besetzte Orchester zeigt sein ganzes Potenzial. Wobei Varèse mehr noch zum Klingen bringen wollte als nur eine urbane Metropole: Er möchte den Hörer auf eine Entdeckungsreise schicken „in neue Welten auf der Erde, im Himmel oder in den Köpfen der Menschen“.