Junges Konzert

hr-Sinfonieorchester

Klang-Selfies

Mittwoch 23. November 2022
19:00, Großer Saal
Alain Altinoglu Alain Altinoglu © PhotoWerk

hr-Sinfonieorchester Alain Altinoglu LeitungEmmanuel Tjeknavorian Violine

Modest Mussorgsky Ouvertüre zur Oper "Chowanschtschina"Camille Saint-Saens Caprice d'après l'Étude en forme de valseModest Mussorgsky/Maurice Ravel Bilder einer Ausstellung

Wem „Malen nach Zahlen“ zu kindisch ist, der probiere es Mal mit „Komponieren nach Gemälden“. Modest Mussorgskij wurde damit jedenfalls berühmt. Seine „Bilder einer Ausstellung“ zählen zu den populärsten Orchesterwerken der Klassik. Alain Altinoglu und das hr-Sinfonieorchester stellen sie im „Jungen Konzert“ vor. Nach dem Besuch einer Ausstellung mit Arbeiten des befreundeten Malers Victor Hartmann entwarf Mussorgskij einen musikalischen Rundgang durch diese Galerie. Der Komponist macht sozusagen ein Selfie von sich vor einem Bild. Eines zeigt »Die Katakomben von Paris«, ein anderes das „Ballett der Küklein in ihren Eierschalen“ – es müssen eigenwillige Porträts und Zeichnungen gewesen sein, mit hinkenden Zwergen, fluchenden Hexen und einer Hütte auf Hühnerfüßen. Doch halt: Mussorgskij ging noch einen Schritt weiter. Und komponierte Bilder, die der Maler gar nicht gemalt hatte! Reine Kopfbilder also. Das Orchester, das dafür aufs Podium kommt, muss natürlich mit allen Farben ausgestattet sein, u.a. mit Saxofon, zwei Harfen und einem Glockenklavier. Wobei diese Farbmischung nicht auf Mussorgskijs Kappe geht, sondern auf die des Franzosen Maurice Ravel, der die originale Klavierfassung Mussorgskijs erst für Orchester gesetzt hat. Man muss eben um viele Ecken gehen und denken, wenn man man die berühmtesten „Bilder einer Ausstellung“ der Musikgeschichte besichtigt.