Fratopia

SALON WITTGENSTEIN

Ein inszenierter Konzertabend von Volker Hagedorn

online ab € 16,-
Sonntag 18. September 2022
17:00, Mozart Saal
Sebastian Manz Sebastian Manz © Marco Borggreve

Sebastian Manz Klarinette Kuss Quartett Cédric Pescia KlavierEva Mattes SprecherinUlrich Noethen SprecherVolker Hagedorn Text und szenische Einrichtung

Werke von Brahms, Schönberg, Bach, Labor und Korngold sowie Texte von von L. Wittgenstein, M. Stonborough-Wittgenstein, Trakl, Bernhard, Schnitzler und anderen

Neues Jahrhundert, neue Möglichkeiten: Eine der Brutstätten der Moderne im Wien an der Schwelle zum 20. Jahrhundert war der Palais von Karl Wittgenstein. Während halb Wien noch im Walzer taumelte, traf sich im Salon des Groß­ industriellen die kulturelle Elite – dort zeigte der alte Brahms dem jungen Schönberg, was „fortschrittlich“ bedeutet. Im Fratopia-­Festival erwacht dieser Ort der Visionen zu neuem Leben – in Musik, in Texten, gelesen von Eva Mattes und Ulrich Noethen, und in historischen Bild­ und Tondokumenten. Der Salon streift dabei natürlich auch die Schicksale der beiden Wittgenstein-­Söhne – Ludwig, der Philosoph, und Paul, der Pianist, der im Ersten Weltkrieg seinen rechten Arm verlor und dem Ravel ein Konzert in die linke Hand schrieb.

Hauptförderer Fratopia: Kulturfonds Frankfurt RheinMain
Projektpartner Fratopia: ART MENTOR FOUNDATION LUCERNE