Programm-Update

Meisterklasse Lev Natochenny

online ab € 26,-
Sonntag 22. November 2020
16:00, Mozart Saal
aktualisiert
Lev Natochenny Lev Natochenny © Christoph Schmidt, dpa

Alexander Preiss KlavierSergey Belyavski KlavierNuron Mukumi KlavierNami Ejiri Klavier

Frédéric Chopin Ballade Nr. 2 F-Dur op. 38
Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23
(Alexander Preiss)
Franz Liszt Réminiscences de Don Juan
(Sergey Belyavski)
Piotr Iljitsch Tschaikowsky 18 Stücke op. 72:
Nr. 13 "Echo rustique"
Nr. 17 "Passé lointain"
Nr. 18 "Scène dansante: Invitation au trépak"
Nr. 5 "Méditation"
(Nuron Mukumi)
Frédéric Chopin Prélude cis-Moll op. 45
Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47
Carl Czerny Variationen über einen beliebten Wiener-Walzer op. 12
(Nami Ejiri)

Termin mit Tradition: Seit vielen Jahren schon stellt sich einmal in der Spielzeit die Meisterklasse des Klavierpädagogen Lev Natochenny dem Publikum der Alten Oper vor. Auch wenn mittlerweile bereits eine neue Generation Meisterschüler*innen heranwächst, und auch wenn Lev Natochenny inzwischen nicht mehr an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, sondern an seinem eigenen International Piano Institute for Superior Performance Studies in Bad Homburg unterrichtet, bleibt eines gleich: höchster Anspruch! Denn für ihr Vorspiel in der Alten Oper pflegen die jungen Talente gemeinsam mit ihrem Lehrer ein Programm auszuwählen, das es in sich hat – hochvirtuose Werke und Klavierliteratur, die technisch wie auch musikalisch alles abverlangt. Und die zeigt, dass hier Persönlichkeiten am Werk sind, die man eigentlich kaum mehr als Schüler*innen bezeichnen mag. Drei Schüler*innen unterschiedlicher Generationen, die teilweise der Frankfurter Klaviergemeinde bereits gut bekannt sind, bringt der Klavierpädagoge zum diesjährigen Meisterschüler-Treffen mit. Während der 1999 geborene Bad Nauheimer Alexander Preiss derzeit bei Natochenny studiert, haben der gebürtige Russe Sergey Belyavski und der Usbeke Nuron Mukumi schon mit Konzerten international auf sich aufmerksam gemacht. Die Japanerin Nami Ejiri hat sich bereits fest auf den Konzertpodien etabliert und seit 2006 selbst einen Lehrauftrag an der HfMDK in Frankfurt inne.

Hinweis für Besucher*innen, die bereits ein Ticket für die ursprünglich angekündigte Veranstaltung erworben haben: Aufgrund neuer Bestuhlung und neuer Konzeption behalten die Tickets nicht ihre Gültigkeit, und für den Besuch dieses Konzerts ist ein Neukauf von Tickets erforderlich. Zur Rückabwicklung bereits erworbener Tickets für das ursprünglich angekündigte Konzert nutzen Sie bitte folgendes Formular.