Programm-Update

Annettes DaschSalon

„Oh, die Schranken so eng und die Welt so weit"

online ab € 31,-
Freitag 02. Oktober 2020
19:30, Mozart Saal
aktualisiert
Annette Dasch Annette Dasch © Klaus Weddig

Annette Dasch Moderation, SopranKatrin Dasch KlavierUlrich Naudé Klavier Gäste: Daniel Schmutzhard BaritonVolker Gerling Daumenkino

Wann immer Annette Dasch zum Salon im Mozart Saal einlädt, begrüßt sie auf der Sofagarnitur eine bunt gemischte Gästeriege aus verschiedenen Sparten, die zu einem vorgegeben Thema Überraschendes und Erhellendes beizutragen weiß.
In Zeiten von Kontaktbegrenzungen einerseits und globalen Problemen andererseits hat die Sopranistin und Moderatorin nun ihr Thema für die nächste Salonrunde kurzerhand angepasst, und so überschreibt sie ihren kommenden Salon mit den zur aktuellen Lage passenden Zeilen: „Oh, die Schranken so eng und die Welt so weit.“ Dabei geht es diesmal besonders familiär zu, denn mit von der Partie ist neben Schwester Katrin Dasch und Schwager Ulrich Naudé, die zur Stammbesetzung zählen, auch Ehemann Daniel Schmutzhard. Der Bariton hat sich hierzulande nicht zuletzt als festes Mitglied der Oper Frankfurt einen guten Namen gemacht und war etwa als Don Giovanni oder Onegin zu sehen und zu hören. Komplettiert wird die Runde durch einen Mann mit außergewöhnlichem Beruf: Daumenkinograf nennt sich Volker Gerling, seine Arbeiten geben Einblicke in Miniaturwelten von ganz eigenem Reiz.

Wie haben Sie sich über die kulturelle Durststrecke gerettet?
Gab es Musik, Lieder, Gedichte, Romane, die diese Zeit für Sie geprägt haben? Oder haben Sie gar selbst etwas gedichtet? Wenn Sie das mit uns teilen, oder sogar etwas vortragen möchten am 2. Oktober im DaschSalon, schreiben Sie uns an mitmachen@alteoper.de !

Damit trotz coronabedingter niedrigerer Saalauslastung möglichst viele Menschen den DaschSalon besuchen können, haben sich Annette Dasch und ihre Gäste bereiterklärt, die Salontür gleich zweimal zu öffnen (17.00 Uhr und 19.30 Uhr)

Hinweis für Besucher*innen, die bereits Tickets für die ursprünglich angekündigte Veranstaltung erworben haben: Aufgrund neuer Bestuhlung und neuer Konzeption behalten die Tickets NICHT ihre Gültigkeit, und für den Besuch dieses Konzerts ist ein Neukauf von Tickets erforderlich. Karten für das ursprünglich angekündigte Konzert müssen zur Erstattung an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain