Programm-Update

Münchner Philharmoniker

online ab € 56,-
Sonntag 27. September 2020
20:00, Großer Saal
aktualisiert
Valery Gergiev Valery Gergiev © Alte Oper Frankfurt/Wonge Bergmann

Münchner Philharmoniker Valery Gergiev LeitungJanine Jansen Violine

Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64Franz Schubert Sinfonie Nr. 7 h-Moll D759 „Unvollendete“

Auf diesen Termin dürften sich etliche Musikliebhaber*innen ganz besonders freuen: Orchesterklänge werden wieder den Großen Saal erfüllen! Erfreulicherweise können die Münchner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Valery Gergiev wie bereits vor Monaten geplant der Einladung in den Großen Saal folgen.
Die coronabedingten Änderungen: Das Programm musste in Hinblick auf die Besetzungsstärke angepasst werden, so dass auch die Musiker*innen auf dem Podium den nötigen Abstand halten können. Zudem wird nun ohne Pause gespielt, und die Konzertlänge reduziert sich deswegen auf ca. 60 bis 70 Minuten. Konkret bedeutet das: Die Münchner haben ihr Programm umgestellt und bringen nun Mendelssohns populäres e-Moll-Violinkonzert nach Frankfurt, welches sie mit Schuberts h-Moll-Sinfonie, der „Unvollendeten“ kombinieren. Mit von der Partie ist nach wie vor mit Janine Jansen als Solistin eine der führenden Geigerinnen unserer Zeit. Zu Mendelssohns Violinkonzert pflegt sie eine besondere Beziehung: „Die Musik gehört zu den ersten Stücken, die ich mit Orchester gespielt habe. Und gerade das Mendelssohn-Konzert verliert wirklich nie seine Frische. Ich liebe es einfach, es zu spielen.“
Damit das Konzert trotz geringerer Saalauslastung von möglichst vielen Menschen besucht werden kann, haben sich die Musiker*innen bereiterklärt, ihr Programm zweimal zu spielen – das Publikum hat die Wahl zwischen einem Nachmittagstermin (17.00 Uhr) und einem Abendtermin (20.00 Uhr).

Hinweis für Besucher*innen, die bereits Tickets für die ursprünglich angekündigte Veranstaltung erworben haben: Aufgrund neuer Bestuhlung und neuer Konzeption behalten die Tickets NICHT ihre Gültigkeit, und für den Besuch dieses Konzerts ist ein Neukauf von Tickets erforderlich. Karten für das ursprünglich angekündigte Konzert müssen zur Erstattung an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Mit freundlicher Unterstützung der ING in Deutschland und der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain