Fokus Seong-Jin Cho

London Philharmonic Orchestra

Sonntag 28. Februar 2021
20:00, Großer Saal
Änderungen vorbehalten
Seong-Jin Cho Seong-Jin Cho © Holger Hage

London Philharmonic Orchestra Edward Gardner LeitungSeong-Jin Cho Klavier

Michael Tippett Ritual Dances aus "The Midsummer Marriage"Sergej Rachmaninow Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43Edward Elgar Enigma-Variationen op. 36

Wir arbeiten derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin online keine Tickets erhältlich. Gerne nehmen wir aber Ihre telefonische Bestellung entgegen: Tel. 069 / 97 12 400 (TRM-Tickets für Rhein-Main) oder 069 / 13 40 400 (Frankfurt Ticket).

Einen dreiteiligen Fokus widmet die Alte Oper in der Saison 2020/21 einem Pianisten, der sich in großer Geschwindigkeit vom Geheimtipp zur festen Größe der Musikwelt gewandelt hat. Doch Seong-Jin Cho hat es nicht mit Getöse zum um jubelten Star gebracht, sondern mit solcher Zurückhaltung und Bescheidenheit, dass bereits das ein Phänomen ist. Genauso demutsvoll zeigt er sich auch den Werken gegenüber, die er im Konzert interpretiert – egal ob Mozart oder Rachmaninow. Letzterem attestiert er einen Hang zur überbordenden Romantik und weiß um die Gefahr der Überbetonung. Seong-Jin Chos Mittel dagegen ist die Beschäftigung mit Rachmaninows eigenen Einspielungen, in denen er einen nüchterneren, fließenden, geschmeidigen aber nicht minder gefühlvollen Stil entdeckt hat. An seinem zweiten Fokus-Termin bringt er gemeinsam mit dem London Philharmonic Orchestra und dessen designiertem Chefdirigenten Edward Gardner einen Rachmaninow mit, der trotz aller atemberaubender Virtuosität dieser Erkenntnis verpflichtet ist.