Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Freitag 30. April 2021
20:00, Großer Saal
Änderungen vorbehalten
Lang Lang Lang Lang © Olaf Heine

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Paavo Järvi Leitung Lang Lang Klavier

Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Wir arbeiten derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin keine Tickets erhältlich. Wir werden die Veranstaltung schnellstmöglich aktualisieren und dann als solche kennzeichnen, damit Sie wie gewohnt Karten buchen können.
Eine Übersicht über derzeit aktualisierte Veranstaltungen finden Sie hier.
Gerne informieren wir Sie in unserem Newsletter über das aktuelle Programm der Alten Oper.

Die Pro Arte Frankfurter Konzertdirektion GmbH & Co. KG arbeitet derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin online keine Tickets erhältlich. Gerne nimmt die Pro Arte Frankfurter Konzertdirektion GmbH & Co. KG aber Ihre telefonische Bestellung entgegen: Tel. 069 / 97 12 400 (TRM-Tickets für Rhein-Main) oder 069 / 13 40 400 (Frankfurt Ticket).


Aus seiner Begeisterung für Beethoven macht Paavo Järvi keinen Hehl. „Es passiert selten, dass du jemanden sagen hörst, wie es wirklich ist, noch dazu in einer so brillanten, überzeugenden und bedeutsamen Art, dass man nicht anders kann, als zuzuhören. Genauso ist Beethovens Musik. Sie illustriert nichts, sie ist authentisch“, lautet Järvis Überzeugung, die er in seinen Interpretationen zu unterstreichen weiß. Gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen hat Järvi sich im aktuellen Musikleben als einer jener Beethoven-Interpreten positioniert, deren durchdachte musikalische Äußerungen ebenso Anlass geben einzugestehen: Man kann nicht anders, als zuzuhören. Das Beethoven-Jahr 2020 haben das Orchester und sein Chefdirigent in der Alten Oper mit einem Zyklus sämtlicher Beethoven-Sinfonien bereichert. In dieser Saison geben sie ein Encore zum Beethoven-Zyklus mit dessen zweitem Klavierkonzert. Der Solopart liegt dabei in den Händen von Lang Lang, mit dem Järvi inzwischen eine lange und hörbar vertraute Zusammenarbeit verbindet.