Ensemble Modern

Donnerstag 29. April 2021
20:00, Mozart Saal
Änderungen vorbehalten
Ensemble Modern Ensemble Modern © Vincent Stefan

Ensemble Modern Bas Wiegers LeitungMichael M. Kasper VioloncelloMiljenko Turk BaritonHidejiro Honjoh Shamisen

Clara Iannotta Clangs für Violoncello solo und verstärktes Ensemble (2012)Dai Fujikura Concerto for Shamisen and Ensemble (2019)Salvatore Sciarrino Quaderno di strada für Bariton und Ensemble (2003)

Wir arbeiten derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin keine Tickets erhältlich. Wir werden die Veranstaltung schnellstmöglich aktualisieren und dann als solche kennzeichnen, damit Sie wie gewohnt Karten buchen können.
Eine Übersicht über derzeit aktualisierte Veranstaltungen finden Sie hier.
Gerne informieren wir Sie in unserem Newsletter über das aktuelle Programm der Alten Oper.

Konzerteinführung um 19.00 Uhr im Mozart Saal

Abstraktes Komponieren sei noch nie seine Sache gewesen. Was den bekennenden Anti-Akademiker Salvatore Sciarrino stattdessen antreibe, sei die Suche nach dem Unbekannten im Menschen, dem schöpferischen Urgrund; und diese führte ihn immer wieder an den Rand der Stille. In „Quaderno di strada“ (Notizbuch von der Straße) für Bariton und Ensemble versammelt er Textfragmente verschiedener Autoren, die Fragen des Verlustes, der Einsamkeit und das Versiegen der schöpferischen Kräfte thematisieren. Eine Generation jünger als ihr Landsmann ist die Italienerin Clara Iannotta. Eine Inspiration für gleich drei ihrer Werke fand sie im prächtigen und klangstarken Freiburger Glockenspiel. Eines davon ist „Clangs“, ein Stück, das Violoncello­ und verstärkte Instrumentalklänge so raffiniert miteinander verbindet, dass daraus ein obertonreiches „Glockengeläut“ entsteht. Das Shamisen ist eine traditionelle japanische Laute, die man nicht unbedingt mit Neuer Musik in Verbindung bringt. Der Japaner Dai Fujikura aber tut es. In seinem Konzert für Shamisen und Ensemble verschmelzen fernöstliche Tradition und Moderne zu einem eindrucksvollen Klangporträt.