EIN ABEND FÜR DIE FREUNDE

Benefizkonzert zugunsten der Alten Oper Frankfurt

online ab € 46,45
Samstag 17. November 2018
19:00, Mozart Saal
Margareta Broich Margarita Broich © Renate Neder

FREUNDE-Orchester Dmitry Masleev Klavier (1. Preisträger Tschaikowsky-Wettbewerb 2015)Margarita Broich Lesung Eliot Quartett Klaus Albert Bauer Leitung

Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert d-Moll KV 466Dmitri Schostakowitsch Texte zur Biografie von Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

Die Frankfurter Tatort-Kommissarin Margarita Broich ist wie immer der „Wahrheit auf der Spur“! Allerdings verfolgt sie anhand von Julian Barnes Buch „Der Lärm der Zeit“ die Spur von Dmitrij Schostakowitsch. Barnes Texte beleuchten, besonders im Zusammenspiel mit dem 8. Streichquartett von Dmitrij Schostakowitsch, dessen Leben unter der Diktatur, seine Ängste und Zwänge und entwerfen dabei das Bild eines leidenden, aber keinesfalls feigen Komponisten und Künstlers. Allein durch seine Musik war es ihm möglich, sein Leid auszudrücken und auszuhalten. Das 8. Streichquartett ist sein persönlichstes Vermächtnis. Das junge Eliot Quartett aus Frankfurt, Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs mit drei Sonderpreisen, lässt sich auf dieses Experiment ein.
Das FREUNDE-Orchester wurde 2014 gegründet. Mit dem Intendanten, Herrn Dr. Stephan Pauly „on the drums“ und dem Vorstandsvorsitzenden Klaus Albert Bauer am Pult ist man an diesem Abend „Einfach näher dran!“ Mehr als 30 FREUNDE der Alten Oper spielen mit dem russischen Star-Pianisten Dmitry Masleev Mozarts d-Moll Klavierkonzert KV 466. Das berühmte Konzert hat Mozart 1785 geschrieben und bereits Beethoven hat es zu verschiedenen Kadenzen inspiriert. Dmitry Masleev, Gewinner des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs 2015, erhielt zudem den Sonderpreis der Jury für seine Neuinterpretation des d-Moll Klavierkonzertes. Besonders gelobt werden seine makellose Technik, seine Brillanz, seine Lyrik sowie die Ungezwungenheit seines Stils. Klaus Albert Bauer ist Künstlerischer Leiter des Bad Vilbeler Kammerorchesters, des Finanzplatzorchesters Frankfurt und Erster Gastdirigent der Philharmonie Czernowitz (Ukraine).

Veranstaltungsdauer: 2 Stunden inkl. Pause

Anschließend Empfang mit Buffet (inklusive)