Musikfest Le Sacre du Printemps

Le Sacre du Printemps

Konzept und Performance: Xavier Le Roy
Musik: Igor Strawinsky

Sonntag 15. September 2013
17:00, Mozart Saal
Xavier Le Roy Xavier Le Roy (c) Xavier Le Roy

Angeregt von der Dokumentation einer Probe der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Simon Rattle, begann der französische Choreograph und Performer Xavier Le Roy, sich mit „Le Sacre du Printemps“ zu beschäftigen. Sein Interesse galt dabei einer im Tanztheater recht ungewöhnlichen Fragestellung: Wie bewegt sich ein Dirigent? Le Roy studierte Rattles Gesten und entwickelte daraus eine Solo-Performance, in der sich Ursache und Wirkung verkehren: Die Bewegungen des Dirigenten – eigentlich zur Synchronisation der Musiker bestimmt – scheinen von der Musik selbst hervorgebracht zu werden. Das Orchester besteht hier aus Lautsprechern, die im Auditorium platziert sind. Die Musik erklingt aus dem Zuschauerraum – und der vermeintliche Dirigent steht dem Publikum gegenüber und „leitet“ eine Tonbandaufnahme. Wann spielt man, wann wird man gespielt? Was hören die Musiker, der Dirigent, die Zuschauer, wenn das Hören selbst Teil eines verkörperten Erlebnisses von Bewegung und Klang wird?


Rahmenprogramm:
10:00 - 19:00 Uhr Liszt Salon
Choreografien von "Le Sacre du Printemps" im Film
Eintritt frei

Im Rahmen der Reihe ‚Neue Wege zum Konzert‘, gefördert von Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Aventis Foundation

Mit freundlicher Unterstützung der
Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt