Xingu Indigenous Territory, state of Mato Grosso, Brazil, 2005 Xingu Indigenous Territory, state of Mato Grosso, Brazil, 2005 © Sebastião Salgado

The World of Sebastião Salgado

Eine ganze Welt in Bildern. Oder mehr noch: die Essenz unseres Lebens auf diesem Planeten in Bildern. Seit 50 Jahren hält Sebastião Salgado in seinen Fotografien fest, was die Natur ausmacht, und was den Einfluss des Menschen auf sie. In seinen vielfach ausgezeichneten Aufnahmen führt uns der brasilianische Fotograf die Schönheit unserer Erde vor Augen – vor allem da, wo sie immer noch unberührt ist. Er zeigt aber auch, was der Mensch angerichtet hat, blickt auf die Schattenseiten der Globalisierung, auf Krieg, Vertreibung, Dürre und Hunger. Im September ist der brasilianische Fotograf und Umweltaktivist für drei Tage persönlich in der Alten Oper zu Gast, gibt Einblicke in seine Bildwelten und verknüpft sie mit Musik.

Projektpartner „Amazônia. The World of Sebastião Salgado“: Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung für Kunst- und Kulturpflege
Projektpartner „Amazônia. The World of Sebastião Salgado“: KfW Bankengruppe
Projektpartner „Amazônia. The World of Sebastião Salgado“: Rudolf-August Oetker-Stiftung
Konzertpate: Hessische Kulturstiftung
Förderer: Erhard Kunert-Stiftung
Mit freundlicher Unterstützung der FREUNDE der Alten Oper Frankfurt
Kooperationspartner: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels; hr-Sinfonieorchester; KfW Bankengruppe; Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung; WWF Deutschland; Zoologische Gesellschaft Frankfurt
Medienpartner: hr2 kultur