Workshop: Musik zum Film - Film zur Musik

 

FORTSETZUNG DER BEWÄHRTEN WORKSHOP-REIHE

Wie können filmische Szenen durch Musik belebt, ja sogar beeinflusst werden? Und welche Bilder vermag umgekehrt Musik zu erzeugen? Die wechselseitigen Beziehungen von Bild und Ton sind ein spannendes Feld – und Thema eines Workshops für Schulklassen, den die Alte Oper seit einigen Jahren fest im Programm hat. Auch in der Spielzeit 2021/22 findet diese erfolgreiche Kooperation mit dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum wieder statt.

Wenn Dmitri Schostokowitschs erstes Klaviertrio eine Filmmusik wäre, wie sähen dann die Bilder dazu aus? Diese Frage steht am Anfang eines Workshops, der sich mit den Beziehungen zwischen Bild und Ton beschäftigt. Indem die Teilnehmer*innen das erste Klaviertrio in eine Bildwelt überführen, setzen sie sich zugleich mit seinen Besonderheiten auseinander. Unterstützt vom pädagogischen Team des Filmmuseums, erstellen die Jugendlichen eigene Animationsfilme zum Ausgangswerk. Den Abschluss des Projekts bildet ein Besuch in der Alten Oper. Dabei hören die Jugendlichen „ihre“ Musik live in einem Konzert, das sich nicht nur genau an ihre Altersgruppe richtet, sondern auch von ihresgleichen im Vorfeld organisiert wurde und auf dem Podium moderiert wird.

Workshop
drei Termine à drei Zeitstunden (individuelle Terminabsprache)
DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41
Pädagog*innen des DFF Leitung

Konzert
Donnerstag, 9. Juni 2022, 18:00 Uhr, Mozart Saal
Alexander Kim Violine
Christoph Heesch Violoncello
Kiveli Dörken Klavier

Schubert Klaviertrio B-Dur op. 99 (D 898)
Murphy Give me Phoenix Wings to fly
Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 1 c-Moll op. 8

Preise
Die Teilnahme am Workshop ist für die Klassen kostenlos.
Es fällt lediglich der ermäßigte Ticketpreis von EURO 7,- pro Schüler*in (zzgl. Versandkosten) für den Konzertbesuch an.
Begleitpersonen erhalten freien Eintritt.

Anmeldung
pegasus@alteoper.de


Ein Workshop der Alten Oper Frankfurt in Kooperation mit dem DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum