Auftakt zum Jubiläumsjahr 2020

Ensemble Modern

online ab € 26,-
Montag 13. Januar 2020
19:00, Mozart Saal
Ensemble Modern Ensemble Modern © Vincent Stefan

Ensemble Modern Franck Ollu LeitungJuliet Fraser SopranDietmar Wiesner FlöteJaan Bossier KlarinetteSaar Berger HornSava Stoianov Trompete N.N. TrompeteJoren Elsen PosauneJagdish Mistry ViolineMegumi Kasakawa ViolaUeli Wiget Klavier

Enno Poppe Holz für Klarinette und kleines Ensemble (1999/2000)Blai Soler Neues Werk für Violine und EnsembleElena Mendoza Zwei Szenen für Viola und Instrumentengruppen (2019)
„Dum mors nos dividat“
„Kafkas Gemeinschaft“
Anthony Cheung Neues Werk für Klavier und EnsembleHans Zender Issei no kyo (Gesang vom einen Ton) (2009, rev. 2011)
Fassung mit Vor- und Rückblicken für Sopran, obligate Piccoloflöte und Ensemble
Vito Zuraj Runaround (2014) für Blechbläserquartett und Ensemble

Moderiertes Konzert

Seit vier Jahrzehnten spielt das Ensemble Modern in der Top-Liga, und das mit einer ungeheuren Lust und Entdeckerfreude. Das Geheimnis dieses Erfolgs? Der große Erfahrungsschatz in der Zusammenarbeit mit Komponist*innen und die Tatsache, dass sich jedes Ensemblemitglied als eigenständige solistische Persönlichkeit einbringt. Zum Auftakt des Jubiläumsjahrs bringen die Musiker*innen mit gleich sechs Werken ihre solistischen Qualitäten zur Geltung. Neben Werken des Altmeisters Hans Zender, Enno Poppes und des aus Polen stammenden Vito Žuraj präsentieren die Musiker auch drei Uraufführungen, die bei der in Berlin lebenden Komponistin Elena Mendoza, dem Amerikaner Anthony Cheung und dem Spanier Blai Soler in Auftrag gegeben wurden. Abwechslung und musikalischer Hochgenuss sind also garantiert!