hr-Sinfonieorchester

Himmlische Freuden

Freitag 16. Juni 2023
20:00, Großer Saal
Seong-Jin Cho Seong-Jin Cho © Christoph Köstlin, DG

hr-Sinfonieorchester Alain Altinoglu LeitungSeong-Jin Cho Klavier

Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19Gustav Mahler Sinfonie Nr. 4

19 Uhr | Konzerteinführung

Südkorea ist aktuell das Land mit der vermutlich größten Klassik-Begeisterung, und Seong-Jin Cho ist einer seiner gefeiertesten Stars. Nachdem er als erster Koreaner den Warschauer Chopin-Wettbewerb gewann, führte er sogar die Pop-Charts dort an. Doch „Himmlische Freuden“ hat auch Gustav Mahler zu bieten. „Wir genießen die himmlischen Freuden“, heißt es im Sopran-Solo einer Sinfonie, die so gänzlich anders ist als alle anderen Sinfonien dieses Komponisten: Gustav Mahlers „Vierte“ ist bewusst simplifiziert, ja sie ist wie aus einer kindlichen Fantasie heraus entstanden. „Der erste Satz beginnt, als ob er nicht bis drei zählen könnte, dann aber geht es gleich ins große Einmaleins und zuletzt wird schwindelnd mit Millionen und aber Millionen gerechnet“, so Mahler selbst. Und der Dirigent und Mahler-Vertraute Bruno Walter ergänzte: „Wenn der Mensch nun verwundert fragt, was das alles bedeutet, so antwortet ihm ein Kind mit dem vierten Satz: Das ist das himmlische Leben.“