HÉLÈNE GRIMAUD, Klavier

Klavierpoetin und zwei letzte Werke

online ab € 40,80
Dienstag 21. März 2023
20:00, Großer Saal
Hélène Grimaud Hélène Grimaud © Mat Hennek

Hélène Grimaud Klavier

Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111Franz Schubert Klaviersonate B-Dur D 960

Ihr technisches Können ist unvergleichlich, ihr Spiel ist farbintensiv und reich an Nuancen, ihr Ausdruck ist tieflotend und intelligent: Hélène Grimaud ist die Poetin der Klavierwelt. Was sie in Angriff nimmt, macht sie mit höchster Ernsthaftigkeit und nicht selten in Opposition zum Mainstream. Ein Rezital mit der französischen Pianistin gleicht einer musikalischen Offenbarung. Wenn sie endlich wieder mit einem Rezital in die Alte Oper kommt, setzt sie zwei der gewichtigsten Klavierwerke an der Schwelle von Klassik zu Romantik aufs Programm: Beethovens und Schuberts jeweils letzte Klaviersonate, in denen die beiden großen Tonschöpfer den ganzen Kosmos ihrer Meisterschaft zusammengefasst und gleichzeitig das Tor zur Zukunft weit aufgestoßen haben. Zwei Schwanengesänge mit überwältigender Intensität und Ausdruckskraft.
(Pro Arte Frankfurter Konzertdirektion GmbH & Co. KG)