Mittagskonzert

SIGNUM SAXOPHONE QUARTET

Nachholtermin vom 09.12.2021

Dienstag 24. Mai 2022
13:00, Mozart Saal
Signum Saxophone Quartet Signum Saxophone Quartet © Andrej Grilc

SIGNUM saxophone quartet: Blaž Kemperle SopransaxofonHayrapet Arakelyan AltsaxofonAlan Lužar TenorsaxofonGuerino Bellarosa Baritonsaxofon

Antonin Dvořák Allegro ma non troppo aus: Streichquartett F-Dur op. 96 „Amerikanisches Quartett“ (arrangiert für Saxofonquartett vom Signum Saxophone Quartet)Edward Gregson 4.2 Allemande (arrangiert für Saxofonquartett v. P. Gregson)Johann Sebastian Bach Presto aus: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971 (arrangiert für Saxofonquartett von Katsuki Tochio)Astor Piazzolla Four, for Tango (arrangiert für Saxofonquartett vom Signum Saxophone Quartet)Michel Camilo Caribe (arrangiert für Saxofonquartett von Izidor Leitinger)

Hinweis: Tickets, die für die verschobenen Termine am 09.12.2021 gekauft wurden, behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.


Ein Ensemble, das dem Saxofon die Geigentöne beibringt – und unendlich viele Klangfarben mehr. Dass das Signum Saxophone Quartet sich immer wieder von Mitgliedern etwa des Alban Berg oder des Artemis Quartetts hat inspirieren lassen, hört man dem Ensembleklang an: Ungemein homogen ist er, von kammermusikalischer Konzentration, dabei schwebend leicht, lebendig und wandlungsfähig. Es gesellen sich Neugier und Experimentierfreude hinzu, mit denen die vier Saxofonisten die Musikgeschichte durchforschen, Komponisten zu neuen Werken anregen oder eben dem klassischen Streichquartett neue Perspektiven eröffnen.

Projektpartner Mittagskonzerte: Helaba