Vivaldi - Die Vier Jahreszeiten

Samstag 19. März 2022
20:00, Mozart Saal
Chamber of Lights Chamber of Lights © Boris Lichtmann

Chamber of Lights Maria Nowak Violine

Antonio Vivaldi Die Vier Jahreszeiten op. 8Tomaso Albinoni Adagio g-MollMax Bruch Kol Nidrei, op. 47Franz Schubert Ständchen D 957 Nr. 4
Moment musical op. 94 D 789 Nr. 3
Johannes Brahms UngarischerTanz Nr. 1 und Nr. 5 g-MollJules Massenet Meditation in D-DurGabriel Fauré Berceuse op. 16

Auf einer Idee von mehreren jungen talentierten Gleichgesinnten basierend, bietet Chamber of Lights nicht nur brillante Darbietung durch erstklassige Musiker, sondern auch ein einzigartiges künstlerisches Konzept. Die Besonderheit von Chamber of Lights liegt in der Variabilität und Vielfalt der möglichen Ensembles: von einem Duo bis zum Orchester mit 24 Musikern. Durch die exzellente instrumentale Ausbildung und individuelle Begabung kann jedes Mitglied von Chamber of Lights auch als Solist glänzen, was wiederum eine unschätzbare Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung eines jeden einzelnen Künstlers, aber auch der Entwicklung der Vereinigung als Ganzes bietet.

Chamber of Lights hat sich in der Wahl der musikalischen Stilrichtung und Epoche keine Grenzen gesetzt: vom frühen Barock bis zur zeitgenössischen Musik erwarten den Zuhörer neben den klassischen auch neue interessante Interpretationen und auch dies zeichnet uns besonders aus.

Die Kammerbesetzung von Chamber of Lights präsentiert mit dem Solisten Anton Teslia Vivaldis Meisterwerk „Die Vier Jahreszeiten“. Im zweiten Teil des Programms werden u.a. Schuberts Serenade sowie Moment Musical, Brahms Ungarische Tänze und Boccherinis Rondo für Cello, interpretiert von Shiri Tintpulver, gespielt.