Vorübergehend keine Tickets erhältlich. Veranstaltung ist in Bearbeitung
Mittagskonzert

Noa Wildschut, Violine
Elisabeth Brauss, Klavier

Donnerstag 10. Februar 2022
13:00, Mozart Saal
Noa Wildschut und Elisabeth Brauß Noa Wildschut / Elisabeth Brauss © Marco Borggreve / Felix Broede

Noa Wildschut ViolineElisabeth Brauß Klavier

Gabriel Fauré Violinsonate Nr. 1 A-Dur

Hinweis: Sobald der Termin wieder im Verkauf ist, informieren wir hier auf unserer Website.


Aktuelle Zugangsvoraussetzungen

- Ein Corona-Impfnachweis über eine vollständige Corona-Schutzimpfung
- ODER ein Genesenennachweis
- SOWIE ZUSÄTZLICH ein Nachweis über einen negativen Coronavirus-Test (Antigen-Schnelltest) – entfällt für Besucher*innen mit nachweislich dritter Impfung (Booster)

- Im ganzen Haus gilt durchgehend Maskenpflicht
- Es bestehen Abstandsregeln und entsprechende Saalpläne mit Platzsperrungen

Die ausführlichen Informationen finden Sie unter: www.alteoper.de/corona



Was macht Musik aus? „Ich denke, in der Musik geht es um die Vermittlung von Emotionen“, bringt es Noa Wildschut auf einen klaren Nenner. „Musik ist dazu da, Menschen glücklich zu machen.“ Mit ihrer natürlichen Art erobert die junge Niederländerin derzeit die internationale Geigenszene. Dem geschäftigen Alltag der Frankfurter Innenstadt bereitet sie nun mit einem Mittagskonzert eine erfrischende Kunstpause. Gemeinsam mit Elisabeth Brauß stellte sich Noa Wildschut in der Alten Oper erst in der vergangenen Spielzeit vor. Umso schöner, die Entwicklung des bemerkenswerten Duos so zeitnah weiterverfolgen zu können.

Konzertdauer: ca. 30 Minuten
Anschließend Lunch im Clara Schumann Foyer (im Ticketpreis enthalten)

Projektpartner Mittagskonzerte: Helaba