Frei aber einsam: Malion Quartett

Nachholkonzert vom 24.04.2020 ("Von Bach bis Schostakowitsch")

Dienstag 24. November 2020
18:00, Mozart Saal
Malion Quartett Malion Quartett © Andreas Kessler

Malion Quartett: Alex Jussow ViolineJelena Galić ViolineLilya Tymchysyhn ViolaBettina Kessler Violoncello

Johannes Brahms Streichquartett a-moll op. 51/2Johann Sebastian Bach „Kunst der Fuge“ Kontrapunkte I, III, IX, XIV

Aufgrund neuer Bestuhlung und neuer Konzeption des Konzerts behalten bereits erworbene Tickets nicht ihre Gültigkeit, und für den Besuch ist ein Neukauf von Tickets erforderlich (außer (außer Abonnementtickets). Bereits erworbene Tickets (außer Abonnementtickets) für das ursprünglich angekündigte Konzert müssen zur Erstattung an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.


In jeder Saison gibt es im Rahmen der Frankfurter Bachkonzerte ein Konzert mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main: Das Malion Quartett vereint vier leidenschaftliche Kammermusiker, die bereits vor der Gründung des Quartetts Gast zahlreicher namhafter Kammermusikfestivals waren u.a. Verbier, Schleswig-Holstein, Rheingau Musikfestival, Heidelberger Frühling, Rencontres Musicales d‘Evian, Mecklenburg-Vorpommern, Musikfest Stuttgart, Podium Festival Esslingen, Mozartfest Würzburg, Konzerthaus Berlin. Die rege Konzerttätigkeit des Quartetts führte das junge Ensemble u.a. bereits in die Alte Oper, das Holzhausenschlösschen in Frankfurt und das Schloss Solitude in Stuttgart. Bereits im Gründungsjahr 2018 wurden die Musiker in die Stipendiatenförderung der Villa-Musica Rheinland-Pfalz aufgenommen und gewannen den Wettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt. 2019 zählte das junge Ensemble zu den Stipendiaten der European Chamber Music Academy (ECMA). Ebenfalls erfolgreich war das Quartett beim Wettbewerb der PE-Förderungen 2019 in Mannheim und wurde als einziges Streichquartett in die Stipendiatenförderung für das Jahr 2020 aufgenommen. Alle vier Musiker sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, sowie Stipendiaten u.a. der Deutschen Stiftung Musikleben, der Peter-Pirazzi-Stiftung Frankfurt am Main und der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung. Wesentliche Impulse erhielt das Quartett zudem von Prof. Eberhard Feltz sowie von Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Artemis Quartetts und des Cuarteto Casals. Die vier Musiker sind Masterstudenten der Quartettklasse von Prof. Tim Vogler an der Hochschule für Musik in Frankfurt am Main.

Gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung