Von Bach bis Schostakowitsch

Nachholtermin

online ab € 18,60
Dienstag 24. November 2020
20:00, Mozart Saal
Ensemble der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Ensemble der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst © Hansjörg Rindsberg

Malion Quartett: Hanna Ponkala ViolineJelena Galić ViolineUlla Knuuttila ViolaBettina Kessler Violoncello

Dmitri Schostakowitsch 8. Streichquartett c-moll op.110Johannes Brahms Streichquartett a-moll op. 51/2Johann Sebastian Bach „Kunst der Fuge“ Kontrapunkte I, III, IX, XIV

Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit Christian Kabitz im Mozart Saal

In jeder Saison gibt es im Rahmen der Frankfurter Bachkonzerte ein Konzert mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main: Das deutsch-finnische Malion Quartett, bestehend aus Hanna Ponkala, Jelena Galic, Ulla Knuuttila und Bettina Kessler befindet sich im Master-Studiengang bei Prof. Tim Vogler. Wesentliche Impulse erhielt das junge Quartett zudem von Prof. Peter Buck (Melos Quartett), dem Cuarteto Casals, Prof. Eberhard Feltz, Prof. Natalia Prishepenko (Artemis Quartett), Prof. Michael Vogler, Prof. Christoph Poppen und Prof. Hubert Buchberger.
Alle vier Musikerinnen sind Preisträgerinnen nationaler und internationaler Wettbewerbe sowie Stipendiatinnen u. a. der Deutschen Stiftung Musikleben, der Peter-Pirazzi-Stiftung, von YEHUDI MENUHIN Live Musik Now e. V. und der Finnish Cultural Foundation. Als Malion Quartett gewannen sie im November 2018 den „Kammermusikpreis“ der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt. Im Mai 2019 nahm das Ensemble erfolgreich an der ECMA-Audition teil und ist nun Aspirant der European Chamber Music Academy.

Gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung