Maurizio Pollini, Klavier

online ab € 36,-
Montag 05. Oktober 2020
20:00, Großer Saal
Maurizio Pollini Maurizio Pollini © York Christoph Riccius, DG

Maurizio Pollini Klavier

Robert Schumann Arabesque C-Dur op. 18
Fantasie C-Dur op. 17
Frédéric Chopin Polonaise fis-Moll op. 44
Barcarolle Fis-Dur op. 60
Berceuse Des-Dur op. 57
Scherzo Nr. 3 cis-Moll op. 39

„Hut ab, ihr Herren, ein Genie!“ In seiner allerersten Veröffentlichung als junger Musikkritiker lässt Robert Schumann seiner Begeisterung freien Lauf. Eine Komposition Frédéric Chopins hat er sich vorgenommen und ist beeindruckt von der charaktervollen Musiksprache seines Altersgenossen: „Chopin könnte jetzt alles ohne seinen Namen herausbringen, und man würde ihn doch gleich erkennen“, hebt Schumann neidlos hervor. Ein Genie steckt in ihm aber gleichermaßen, und auch in ihrer großartigen, aber jeweils völlig eigenständig musikalischen Poesie sind sich Schumann und Chopin ebenbürtig. Maurizio Pollini hat sich in seiner annähernd 70-jährigen Konzertkarriere immer wieder mit den beiden Romantikern auseinandergesetzt und schätzt deren Werke vor allem da, wo sie mit Ecken und Kanten überraschen. Der Grandseigneur unter den Pianisten der Gegenwart ist zu einem ihrer tonangebenden Interpreten geworden. Sein Ansatz ist dabei so klar und schnörkellos, wie seine Künstlerpersönlichkeit selbst. Text­ treue, Klarheit, Präzision sowie beeindruckende Intensität und Ausdrucksstärke prägen seine unverwechselbare Art Klavier zu spielen.