Principal Guest

hr-Sinfonieorchester

Pathétique

Donnerstag 22. April 2021
20:00, Großer Saal
Änderungen vorbehalten
Hilary Hahn Hilary Hahn © Dana van Leeuwen, Decca

hr-Sinfonieorchester Hilary Hahn ViolineAndrés Orozco-Estrada Leitung

Bedrich Smetana Ouvertüre zur Oper "Die verkaufte Braut"Antonin Dvořák Violinkonzert a-Moll op. 53Piotr Iljitsch Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique"

Das Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks arbeitet derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin keine Tickets erhältlich. Wir werden die Veranstaltung schnellstmöglich aktualisieren und dann als solche kennzeichnen, damit Sie wie gewohnt Karten buchen können.


Konzerteinführung um 19.00 Uhr im Großen Saal

„Für alle ein Rätsel bleiben“ sollte diese 6. Sinfonie, sagte Peter Tschaikowsky. Rätselhaft, aber mehr noch: überaus berührend ist vor allem das Finale, ein Requiem, versinkend und resignativ. Auch in Antonín Dvoráks Violinkonzert bildet der lyrisch-idyllische Mittelsatz das Zentrum, vor allem, wenn eine so klangsinnliche Geigerin wie Hilary Hahn die Interpretin ist. Dvorák, sagt sie, sei weit mehr als nur Folklore, vielmehr stecke in diesem Konzert ein „sehr ernster Charakter – zumindest will ich genau das zeigen“.