Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Russisches weltweit

online ab € 24,-
Montag 24. Mai 2021
20:00, Großer Saal
Anna Vinnitskaya Anna Vinnitskaya © Esther Haase

Frankfurter Opern- und Museumsorchester Sebastian Weigle LeitungAnna Vinnitskaya Klavier

Sergej Rachmaninow Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30Piotr Iljitsch Tschaikowsky "Manfred"-Sinfonie h-Moll op. 58

Der Einzelkartenverkauf wurde vorerst eingestellt. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter des Konzerts, die Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V..


Konzerteinführung „vor dem museum“ mit Klaus Albert Bauer um 19.00 Uhr im Großen Saal

Kammermusik – Sinfoniekonzert. Alljährlich finden die „MuseumsSolisten“ ein breites Feld, um sich dem Frankfurter Publikum zu präsentieren. So auch Anna Vinnitskaya, die seit dem Gewinn des „Concours Reine Elisabeth“ in Brüssel 2007 eine weltweite Karriere verfolgt. Die russische Pianistin präsentiert sich im sinfonischen Teil ihres Frankfurter Gastspiels mit einem sehr speziellen Werk. Sergej Rachmaninow schrieb sein drittes Klavierkonzert nämlich im Hinblick auf seinen Erfolg als russischer Pianist in Amerika. Tatsächlich überschlug sich nach der Uraufführung in New York die Kritik vor Begeisterung über das brillante, ebenso empfindsame wie virtuose Werk, das bis heute ein Publikums-Liebling geblieben ist. Peter Tschaikowskys (nach dem Helden eines Versromans von Lord Byron) „Manfred“ genannte Sinfonie hat es dagegen im Konzertsaal etwas schwerer – obwohl, wie zuvor bei Beethoven und Berlioz, schlichtes, freies und friedliches Leben geschildert wird und die Musik in ein wildes Bacchanal und in hymnische Klänge mündet.