Musikfest The Unanswered Question

Renaud Capuçon, Violine
Kit Armstrong, Klavier

online ab € 26,-
Montag 21. September 2020
20:00, Mozart Saal
Renaud Capuçon / Kit Armstrong Renaud Capuçon / Kit Armstrong © Renaud Capuçon / JF Mousseau

Renaud Capuçon ViolineKit Armstrong Klavier

Ludwig van Beethoven Violinsonate Nr. 1 D­Dur op. 12/1Charles E. Ives Violinsonate Nr. 2Arnold Schönberg Fantasie für Violine und Klavier op. 47Ludwig van Beethoven Violinsonate Nr. 10 G­Dur op. 96

Im Anschluss im Foyer Ebene 2
An der Bar mit Renaud Capuçon und Kit Armstrong
Dauer: ca. 30 Minuten

„Ein großer Mann lebt in diesem Lande – ein Komponist. Er hat das Problem gelöst, wie man sich selbst treu bleiben und wie man lernen kann. Er reagiert auf Vernachlässigung mit Verachtung. Er braucht weder Lob noch Tadel zu akzeptieren. Sein Name ist Ives.“ Wertschätzende Worte, die aus dem Mund eines Komponisten stammen, der mit der Musikkultur in „diesem Land“ – seinem US-amerikanischen Exil – ebenso vertraut war wie mit den Ursprüngen der klassischen europäischen Musiktradition: Arnold Schönberg. Wie man lernen kann: Sowohl ein Charles Ives als auch ein Arnold Schönberg studierten intensiv die Werke Ludwig van Beethovens, wohl wissend um ihre mustergültige Form einerseits und ihren kühnen Verweis in die Zukunft andererseits. Beethoven – Schönberg – Ives: Dieser beziehungsreichen Konstellation widmen sich Renaud Capuçon und Kit Arm strong in ihrem Beitrag zum Musikfest. Im Mittelpunkt dabei: Charles Ives’ zweite Violinsonate, die nicht nur von Verwurzelung in der Wiener Musiktradition erzählt, sondern mindestens ebenso von Ragtime und Fiddle-Music.

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Das Musikfest "The Unanswered Question" wird gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain