Jazz im Mozart Saal

Sebastian Gramss, Kontrabass & States of Play

online ab € 26,-
Montag 09. November 2020
20:00, Mozart Saal
Sebastian Gramss Sebastian Gramss © Frank Schindelbeck

Sebastian Gramss Kontrabass States of Play: Valentin Garvie TrompeteShannon Barnet PosauneRudi Mahall Klarinette, BassklarinetteNicola Hein Gitarre, ElektronikDominik Mahnig SchlagzeugPhilip Zoubek Präpariertes Klavier, SynthesizerMiyama McQueen-Tokita KotoSebastian Gramss Kontrabass, KompositionJörg Nettingsmeier Klangregie

Im Anschluss
Gespräch mit den Künstler*innen des Abends
Moderation: Hans-Jürgen Linke
Dauer: ca. 30 Minuten

Vielversprechende Wege führen immer ins Unbekannte, findet Sebastian Gramss. Er meint damit nicht nur die Arbeit mit dem Ensemble States of Play, sondern auch das, was die Zuhörer*innen erwartet. States of Play geht aus von vertrauten klanglichen Grundlagen und bewegt sich in emotionaler und intellektueller Balance hin zu ungehörten musikalischen Regionen. Gramss sieht sich von György Ligeti ebenso beeinflusst wie von Swing und zeitgenössischem Jazz, hat für Pina Bausch und Johann Kresnik komponiert und renommierte Formationen wie die seit 27 Jahren bestehende Gruppe Underkarl oder die Bassmasse (ein Orchester mit bis zu 50 Kontrabassisten) gegründet. In die Arbeit mit States of Play fließen Komponenten seiner eigenen musikalischen Erfahrungen wie auch der seiner Bandmitglieder ein. Mit speziellen Kompositions- und Spielweisen arbeitet die Formation an einer Weiterentwicklung zeitgenössischer Musik auf dem Feld planvoller spontaner Kooperation.


Dauer des Konzerts: ca. 80 Minuten o. Pause