Camerata Bern

Maria Mater Meretrix. Marienvertonungen von der Gregorianik bis ins 20. Jahrhundert

online ab € 28,-
Montag 09. Dezember 2019
20:00, Mozart Saal
Anna Prohaska Anna Prohaska © Harald Hoffmann / DG

Camerata Bern Patricia Kopatchinskaja Violine und LeitungAnna Prohaska Sopran

Werke von Hildegard von Bingen, de Victoria, Caldara, Haydn, Holst, Xenakis und anderen

Welches Bild die Zuschauer für ihre 2018 beginnende Zusammenarbeit mit der Camerata Bern im Kopf haben sollten, wurde Patricia Kopatchinskaja gefragt, als sie zur Leiterin des Ensembles gewählt wurde. „Gärtner, die zusammen in einem Garten arbeiten“, lautete die spontane Antwort der erfolgreichen Geigerin, die bezeichnend für ihre Musizierhaltung ist. Der Garten, den Patricia Kopatchinskaja mit der Camerata bei ihrem Antrittskonzert in der Alten Oper beackert, ist ein weites Feld: Für ihr Programm mit Marienvertonungen durchschreiten sie, von der Gegenwart beginnend, mehr als 1.000 Jahre der Musikgeschichte und machen Halt bei Werken unter anderem von Hildegard von Bingen, Joseph Haydn, Kurt Weill, Gustav Holst und Giacinto Scelsi. Den Abend – auch dies ein gemeinschaftliches Beackern des Grunds – hat Patricia Kopatchinskaja gemeinsam mit der Sopranistin Anna Prohaska entwickelt, die den Gesangspart übernimmt.