Italienische Opern-Nacht

"Verismo!"

online ab € 29,70
Samstag 24. Oktober 2020
20:00, Großer Saal
Zoran Todorovich Zoran Todorovich © Orange-studio.Beograd

Markus Huber LeitungMegan Barrera SopranSoojin Moon SopranZoran Todorovich TenorKrum Galabov BaritonRainer Zagovec Moderation

Beliebte Melodien aus Werken von Puccini, Leoncavallo und Giordano

An der letzten großen Epoche der italienischen Oper scheiden sich die Geister: Was 1890 mit Pietro Mascagnis „Cavalleria rusticana“ begann, ist für manche gefühlsüberladen, blutrünstig und effekthascherisch. Für andere dagegen ist die Stilrichtung des sogenannten „Verismo“ der hochdramatische, von allen klassischen Konventionen befreite Gipfelpunkt der italienischen Operngeschichte. Doch eines ist unbestritten: Die Meisterwerke dieser Zeit – eben jene „Cavalleria rusticana“, Ruggero Leoncavallos „Pagliacci“, Umberto Giordanos „Andrea Chénier“ oder Giacomo Puccinis weltberühmte Opern „Tosca“ oder „Manon Lescaut“ – sind bis heute aus den Spielplänen der Weltbühnen nicht wegzudenken. Und dargeboten von einem klangstarken Orchester und hervorragenden Gesangssolisten entwickelt diese Musik tatsächlich eine emotionale Wucht, die ihresgleichen sucht.

Die große Verismo-Gala in der Alten Oper wartet deshalb nicht nur mit der großartigen Thüringen Philharmonie unter der Leitung ihres neuen Chefdirigenten Markus Huber auf, sondern präsentiert auch ein hochtalentiertes Gesangsquartett: Allen voran der Weltklassetenor Zoran Todorovich, der zuletzt klassische Verismo-Partien an der Deutschen Oper am Rhein, der Oper Leipzig und dem Festival Pucciniano in Torre del Lago gesungen hat. An seiner Seite findet sich die erfahrene Soojin Moon ein, die in Deutschland in den vergangenen bei-den Jahren in den Titelrollen von „Turandot“, „Tosca“ und „Madama Butterfly“ begeistern konnte, sowie die junge amerikanisch-kubanisch-puertoricanische Sopranistin Megan Barrera. Komplettiert wird das Sängerensemble durch den bulgarischen Bariton Krum Galabov, der auch schon in der Arena di Verona zu hören war.