Fokus Seong-Jin Cho

Budapest Festival Orchestra

Mittwoch 26. Mai 2021
20:00, Großer Saal
Änderungen vorbehalten
Seong-Jin Cho Seong-Jin Cho © Holger Hage

Budapest Festival Orchestra Iván Fischer LeitungSeong-Jin Cho Klavier

Franz Liszt Ungarische Rhapsodie Nr. 2 d-Moll (Fassung für Orchester), Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur, Eine Faust-Symphonie in drei Charakterbildern (Fassung ohne Chor)

Wir arbeiten derzeit mit allen Beteiligten an einer Anpassung der Veranstaltung an die aktuellen Bedingungen, um Ihnen einen sicheren und zugleich angenehmen Besuch zu ermöglichen. Daher kann es noch zu Änderungen kommen, die sich auf Besetzung, Programm und Bestuhlungsplan auswirken könnten. Aus diesem Grund sind derzeit für diesen Termin keine Tickets erhältlich. Wir werden die Veranstaltung schnellstmöglich aktualisieren und dann als solche kennzeichnen, damit Sie wie gewohnt Karten buchen können.
Eine Übersicht über derzeit aktualisierte Veranstaltungen finden Sie hier.
Gerne informieren wir Sie in unserem Newsletter über das aktuelle Programm der Alten Oper.

Mehr als 35 Jahre ist es bereits her, dass Iván Fischer zum Mitbegründer des Budapest Festival Orchestra wurde. Unter die Top Ten der internationalen Orchesterszene wird der Klangkörper gerne gerechnet, mit dem zu arbeiten Fischer niemals müde wird. „Ich glaube an langfristige Arbeit“, gesteht der Wahl-Berliner, denn es sei wie eine Psychoanalyse, die einige Jahre andauere. „Wir kennen uns in­ und auswendig“, sagt Fischer über sich und sein Orchester – es herrsche absolutes Vertrauen. Nicht minder vertraut ist das herausragende Orchester mit seinem Landsmann Franz Liszt und dessen Affinität zum ungarischen Idiom. Liszt sei ein romantisches Genie auf der Suche nach Wahrheit, ist Fischer überzeugt. Ein reines Liszt-Programm bringen die Ungar*innen mit in die Alte Oper. Und für dessen virtuoses und klanggewaltiges zweites Klavierkonzert nehmen sie Seong-Jin Cho in ihre Mitte, der mit diesem Konzert seinen dreiteiligen Fokus-Schwerpunkt in der Alten Oper beschließt.