Mitsuko Uchida, Klavier

online ab € 30,-
Sonntag 08. März 2020
20:00, Mozart Saal
Mitsuko Uchida Mitsuko Uchida © Decca/Justin Pumfrey

Mitsuko Uchida Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart Sonate F-Dur KV 533/494Ludwig van Beethoven 33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli C-Dur op. 120

Lange hatte sie gewartet, bis sie sich diesen Traum selbst erfüllte. 2008 aber nahm sich Mitsuko Uchida ein halbes Jahr Zeit, um Beethovens Diabelli-Variationen einzustudieren und „damit zu leben“. Ein Jahr wollte sie das Ganze ruhen und reifen lassen, bis sie damit überhaupt auf das Konzertpodium ging. Wie sehr sich dieses intensive Studium auszahlte und wie tief sie inzwischen in den Kosmos dieses rätselhaften Zyklus eingetaucht ist, hat die in Wien ausgebildete, in London lebende Pianistin mit japanischen Wurzeln seitdem in vielen großen Konzertsälen eindrucksvoll demonstriert. Aber auch, wenn Mitsuko Uchida die inneren Zusammenhänge, die ebenso auseinander- wie zueinander-strebenden Kräfte, die Verästelungen wie auch den eigenwilligen Humor des Zyklus längst verinnerlicht hat: Das Nachdenken über die 33 Variationen, die Beethoven über das höchst sperrige, vom Verleger Diabelli vorgegebene Thema schrieb, geht weiter. Denn auf ihren Lorbeeren ausgeruht hat sich die Pianistin noch nie.