hr-Sinfonieorchester

online ab € 17,-
Donnerstag 22. November 2018
20:00, Großer Saal
Jean-Yves Thibaudet Jean-Yves Thibaudet © Decca/Kasskara

Marek Janowski LeitungJean-Yves Thibaudet Klavier

Gabriel Fauré Pelléas et Mélisande op. 80Maurice Ravel Klavierkonzert G-DurRobert Schumann Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

Konzerteinführung um 19:00 im Großen Saal

Thibaudet spielt Ravel

Französischer Esprit trifft auf deutsche Tugenden: Mit dem Pianisten Jean-Yves Thibaudet findet das G-Dur-Klavierkonzert von Maurice Ravel einen Interpreten, der gleichermaßen Feingeist wie Virtuose ist – »das enorm Geschmeidige und Elegante in seinem wunderbar ausbalancierten Spiel« erkannte die Frankfurter Rundschau im Ravel-Kenner Thibaudet. Am Pult steht Marek Janowski, seit jüngerer Zeit ein regelmäßiger Gast des hr-Sinfonieorchesters, vertraut mit der deutschen Romantik wie kaum ein zweiter. In den beiden letzten Jahren hatte er bereits die 2. und 3. Sinfonie von Robert Schumann in Frankfurt präsentiert, die Offenbach Post meinte dazu: »Sachlich auf das Orchester einwirkend, das präzise wie ein Uhrwerk funktioniert: Altmeister Janowski ist prädestiniert für Schumanns romantische Gedankenwelt.« Jetzt folgt mit der Sturm-und-Drang-Sinfonie der Vierten die nächste Visitenkarte für die stilistische Kernkompetenz des Marek Janowski.