Russische Nationalphilharmonie

Dienstag 13. November 2018
20:00, Großer Saal
Lucas Debargue Lucas Debargue @ Felix Broede

Vladimir Spivakov LeitungLucas Debargue Klavier

Piotr Iljitsch Tschaikowsky Klavierkonzert Nr. 1 op. 23 b-Moll
Ballett-Suite „Dornröschen“ op. 66a
Ballett-Suite „Der Nussknacker“ op. 71

TSCHAIKOWSKY-GALA

Für das legendäre Mariinsky-Theater in Sankt Petersburg und seine einzigartige Ballett-Kompanie komponierte Tschaikowsky mit „Dornröschen“ und „Der Nussknacker“ Meilensteine der Ballettmusik. Erstmals war die Musik in der Beziehung zur Choreografie gleichberechtigte Partnerin und konnte mit ausladenden Melodien, schillernden Farben und großen Effekten die Balletthandlung auserzählen. Auch in Tschaikowskys Klavierkonzert, das mit seinen volksliedhaften Melodien im prunkvollen Rahmen als Inbegriff romantischer Musik und der „russischen Seele“ gilt, entdecken Interpreten immer wieder kleine Geschichten. Lucas Debargue, der als umstrittenster und prominentester Teilnehmer 2017 den Tschaikowsky-Wettbewerb fast sprengte, weiß sie mit der Russischen Nationalphilharmonie zu erzählen und strebt dabei vor allem nach „clarté“, der Klarheit des Ausdrucks.

Konzertdauer: 2 Stunden inkl. Pause